In der mittlerweile fast 40-jährigen Geschichte des Bergheimer Funkmarktes gab es viele Höhen, aber auch einige Tiefen. Die wichtigsten Meilensteine der bewegten Historie unseres Funkmarktes haben wir hier für euch zusammengetragen.

Anfang der Achtziger Jahre befand sich unser Relais DB0XO technisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Für eine Instandhaltung oder gar eine Erweiterung auf 70cm fehlte dem OV G20 das Geld. Aus diesem Grund schlug Jürgen Kahnert, DF7KP, dem damaligen OVV Sigurd Lüttgens, DF8KM, vor, einen Flohmarkt zur Finanzierung der notwendigen Investitionen durchzuführen. Im Ortsverband wurde die Idee begeistert aufgenommen.

So wurde ein Flohmarktteam unter der Führung von Jürgen gebildet, mit der Aula des Gutenberg-Gymnasiums ein ausreichend großer Ort gefunden, mit dem 06. März 1982 ein Termin festgelegt und eine Anzeige in den OV Nachrichten der CQ-DL veröffentlicht. Es kamen knapp 800 Besucher, der Flohmarkt wurde ein voller Erfolg und das Relais konnte ausgebaut werden.

Im Jahre 2001 findet bereits der zwanzigste Bergheimer Funkmarkt statt. Längst ist er zu einer Institution geworden und das trotz Internet und Mobilfunk. So wundert es nicht, dass erstmals in der Flohmarktgeschichte beide Hallen in Bergheim-Quadrath komplett ausgebucht sind. Über 70 Firmen und private Aussteller finden Platz, weitere Anfragen müssen abgelehnt werden.

Auch die Besucherzahlen sind zum Jubiläumsflohmarkt auf einem Allzeit Hoch. Kein Wunder, bei dem großen Angebot und dem reichhaltigen Rahmenprogramm. So etwa gibt es mittlerweile nicht nur eine Einweisung bei der Anreise, eine Haupttheke, einen Contest oder auch Vorträge, sondern auch die von Sigrid, DH6KD, betreute YL Ecke auf der Empore der Turnhalle.

Menü
X